[Autorenleben] NaNoWriMo – Nicht mein Problem

#monstermässigenanovorfreude
#monstermässigenanovorfreude

Do, 12.10.: Nicht mein Problem

Du hast eine Figur und Du hast eine zentrale Plotfrage. Aber wie findet beides zusammen? Was bringt Deinen Helden dazu, die Spur aufzunehmen und dieser Frage nachzugehen? Wirft er die Frage selbst auf oder wird sie ihm untergejubelt, und wenn letzteres der Fall ist: Wodurch macht er sie zu seiner eigenen Frage? Mit anderen Worten:

Warum übernimmt Deine Hauptfigur Verantwortung?

SIE übernimmt überhaupt keine Verantwortung im Hinblick auf die Zentrale Plotfrage, sie rennt davon. Aber das nützt alles nichts. Die Vergangenheit holt SIE gnadenlos ein und SIE muss sich mit der Frage auseinandersetzten, ob sie erneut davonlaufen will oder sich endlich ihrer Vergangenheit stellen will.

ER erkennt, was er alles falsch gemacht hat und will seine Fehler irgendwie ausmerzen. Das funktioniert natürlich nur bedingt. Verzweifelt rennt ER der Lösung hinterher und die wird sich ihm immer wieder entziehen.

Wie und ob beide es schaffen und es am Ende ein HAPPY END gibt, werden wir ja sehen. Ich bin genauso gespannt wie ihr. SING TO ME wird eine Reise für uns alle werden und innerhalb eines Monats werden wir Bescheid wissen.

 

2 Replies to “[Autorenleben] NaNoWriMo – Nicht mein Problem

    1. Eigentlich gar nicht. 😉 Ist ja nicht mein Problem. *lach*
      Nein, ist alles ziemlich gut durchdacht, ich muss es NUR noch aufschreiben. Warum kann bitte nicht schon heute November sein?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.