[Autorenleben] NaNoWriMo – Zentrale Plotfrage

#monstermässigenanovorfreude
#monstermässigenanovorfreude

Mi, 11.10.: Zentrale Plotfrage

Auch wenn man ein Buch schreibt, das nicht ein einziges Fragezeichen enthält – wenn es ein Roman ist, gibt es eine zentrale Plotfrage. Darum geht es. Diese eine Frage wird zu Beginn aufgeworfen und im Laufe der Geschichte beantwortet und definiert damit Anfang und Ende. Es gibt Geschichten, die vor dem Anfang beginnen und es gibt Bücher, die nach dem Ende der Geschichte noch weitergehen. Der Herr der Ringe zum Beispiel. Die zentrale Frage ist geklärt, und es folgen noch Hunderte von Seiten. Im Grunde sind sie Epilog. Die Geschichte selbst ist erzählt.
Die zentrale Plotfrage muss im Roman nicht direkt gestellt werden (auch wenn das oft hilft). Aber sie muss sich im Kopf des Lesers formen. Und als Autor solltest Du sie kennen.

Die zentrale Plotfrage bei “Sing to me”

Sollte man vor seinen Problemen davonlaufen? Nein. Denn sie holen einen immer ein, und wenn es fast zwei Jahrzehnte dauert. Und hätte das Leben anders verlaufen können, wenn man sich dem Problem gestellt hätte? Oder musste die Vergangenheit genau so passieren, um uns erst eine Zukunft zu ermöglichen? Boah, schwierige Fragen. Ihr werdet es lesen, wie die beiden Protagonisten damit umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.