[Rezension] GEHETZT: Die Chronik des eisernen Druiden 1

Gehetzt - Kevin Hearne - Die Chronik des Eisernen Druiden
Gehetzt – Kevin Hearne – Die Chronik des Eisernen Druiden

Titel: »GEHETZT: Die Chronik des Eisernen Druiden«
Autor: Kevin Hearne
Verlag: Klett-Cotta
Seitenzahl: 350
ebook: ja

Zusammenfassung von GEHETZT: Die Chronik des eisernen Druiden 1

Atticus O’Sullivan lebt des unaufgeregte Leben eines langweiligen Ladenbesitzers. Der begeisterte Anhänger von diversen Kulten außerhalb der christlichen Religionen findet in seinem Lädchen allerhand Lesestoff. Zudem braut Atticus anregende Tees, die besonders von der älteren Bevölkerung Tempes bevorzugt werden.
Aber nicht nur sein Laden ist ungewöhnlich. Der »junge« Mann gleicht eher einen College-Studenten, denn seiner wahren Natur. Atticus ist ein Druide, ein sehr alter Druide und er hat Probleme. Vor Ewigkeiten hat er einer mächtigen Kelten-Gottheit ein Schwert abgerungen. Eher durch Zufall als in bewusster Absicht. Besagter Gott mit einem absolut unaussprechlichen Namen will das Schwert natürlich zurück, zumal damit die Einheit Irlands hergestellt werden sollte. Dass es nie dazu kam, ist Atticus Schuld. Im weiteren Sinne.
Seit mehreren hundert Jahren versucht der keltische Liebesgott Atticus das Schwert abzuringen und ihn zu töten. Zu Atticus Glück hat er es nie richtig ernsthaft versucht, sondern ihm immer nur ein paar abkömmliche Verwandte geschickt. Damit ist nun allerdings Schluss. Und Atticus hat ernsthafte Probleme.
Wären da nicht ein paar andere Göttinnen, die sich mehr oder weniger eigennützig auf Atticus Seite schlagen. Jede verfolgt ihre eigenen Absichten und der Druide wird zu einem Spielball mächtiger Götter.

Das Cover von GEHETZT: Die Chronik des eisernen Druiden 1

… entspricht eigentlich so gar nicht meinem Fall. Der junge Mann gleicht schon Atticus O`Sullivan, aber es ist so unansprechend. Klar, man sieht das magische Schwert, der Kerl rennt sowieso nur in T-Shirt und Jeans rum und seine strubbeligen Haare passen perfekt zum im Buch suggerierten Bild, aber trotzdem. Mir fehlt der keltische Bezug. Da hätte man etwas mehr rausholen können.

Meine Meinung zu GEHETZT: Die Chronik des eisernen Druiden 1

Absolut fantastisch! Ich bin kein Fan des Ich-Erzählers und ich neige dazu, Bücher mit Ich-Erzähler eher abzubrechen. Aber Atticus Humor, die Erzählweise sind unglaublich fesselnd.
Und ich rede nicht einmal von Jagdgöttinen, die wegen Erdbeersmoothies zu ihm kommen oder seinem irischen Wolfshund, der der Zauberer von OZ zitiert oder mit ihm über Dschingis Khan debattiert … nein, es ist die Mischung.
Manchmal ist mir Atticus ein wenig zu mächtig, aber hey, der Kerl ist 2100 Jahre alt. Er hätte nicht so lange gegen einen Keltengott überlebt, wenn er nicht einiges auf dem Kasten hätte. Er fackelt nicht lange, er schlägt zu und stellt hinterher Fragen. 😉
Die Story ist wunderbar durchdacht, jeder Faden findet sein Ende und erst ganz zum Schluss ergibt sich ein schlüssiges Gesamtbild. Kein loses Ende, die beiläufig erzählte Episode führt im Verlauf zu einem spannenden AHA-Erlebnis. Das ist genau das, was ein gutes Buch ausmacht. Kein überflüssiges Storytelling, jedes Wort am rechten Fleck.

Ich kann eine klare Leseempfehlung für Urban-Fantasy-Fans aussprechen. Es gibt hier und da ein paar Liebeleien, aber der Fokus liegt eindeutig auf actionreichen Kämpfen, humorigen Wortwechseln (vor allem mit Oberon und seinem Werwolf-Anwalt). Atticus macht Spaß und zum Glück gibt es noch viele Bücher über ihn. 🙂 Ich bin gespannt, was aus seiner Schülerin wird oder ob die MORRIGAN noch andere Hintergedanken hegt.

GEHETZT: Die Chronik des eisernen Druiden 1 bei Amazon

Weitere Rezensionen: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!